Duales Studium

Duales Studium Betriebswirtschaft (Bachelor)

Voraussetzung: Abitur / Fachabitur

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsorte: LUBING / FHWT Vechta

Ausbildungsverlauf: Nach dem 4. Semester wird die Kammerprüfung als Abschluss der gewerblichen Berufsausbildung vor der IHK abgelegt (LUBING bietet hier die Ausbildung zum Industriekaufmann an). Das Bachelor-Studium schließt mit der Anfertigung der Bachelor-Abschlussarbeit (Thesis) nach dem 7. Semester ab. Mit erfolgreichem Abschluss wird der Titel „Bachelor of Arts“ in Business Administration erworben.

 

Die Tätigkeit im Überblick:

Das duale Betriebswirtschaft-Studium ermöglicht den Absolventen ein breites berufliches Spektrum. Sie sind in den Bereichen Marketing und Vertrieb, Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Organisation und Personalmanagement oder Einkauf und Logistik tätig. Dabei übernehmen sie auf diesen Gebieten verantwortlich umfassende Fachaufgaben.Für diese anspruchsvollen Aufgabenstellungen werden die Studierenden umfassend und systematisch vorbereitet. Ein besonderes Merkmal der Dualität ist, dass die Studierenden die Gelegenheit erhalten, die in der Theorie kennengelernten Inhalte zeitnah in Ihrem Ausbildungsbetrieb anzuwenden und zu reflektieren. Sie lernen so die Prozesse in den Firmen aus eigener Anschauung kennen und können erste Berufserfahrungen sammeln.

 

Ansprechpartner: Angela Welp

Duales Studium Maschinenbau (Bachelor)

Voraussetzung: Abitur / Fachabitur

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsorte: LUBING / FHWT Diephloz

Ausbildungsverlauf: In der Praxisphase nach dem 4. Semester wird die Kammerprüfung als Abschluss der gewerblichen Berufsausbildung abgelegt (LUBING bietet hier die Ausbildung zum Industriemechaniker an). Das Bachelor-Studium schließt mit der Anfertigung der Bachelor-Abschlussarbeit (Thesis) nach dem 7. Semester ab. Mit erfolgreichem Abschluss wird der Titel Bachelor of Engineering (B.Eng.) erworben.

 

Die Tätigkeit im Überblick:

Maschinenbau-Ingenieure planen und konstruieren technische Anlagen und Maschinen oder entwickeln Produkte und Verfahren bis zur optimalen Lösung. Sie stützen sich dabei vor allem auf eine breite Basis natur- und ingenieurwissenschaftlicher Kenntnisse. Intuition und schöpferisches Vorstellungs-vermögen sind von großer Bedeutung. Bei allem dürfen sie aber auch wirtschaftliche Rahmenbedingungen nicht unberücksichtigt lassen. Typische Einsatzgebiete im Unternehmen sind: Arbeitsvorbereitung, Fertigung und Qualitätskontrolle Konstruktion sowie Forschung und Entwicklung.Das Maschinenbaustudium gliedert sich in drei Bereiche. Während im Grundlagenbereich die ingenieurwissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen gelehrt werden, wird im Kernbereich besonderer Wert auf die Vermittlung guter Kenntnisse und Fertigkeiten im Bereich Konstruktion gelegt. Im Vertiefungsbereich besteht dann die Möglichkeit – ergänzend zur Belegung von Pflichtfächern – diverse Wahlfächer aus einem breit gefächerten Angebot gezielt zu wählen, um bereits erlerntes Basiswissen möglichst individuell zu erweitern.

 

Ansprechpartner: Angela Welp

Duales Studium Wirtschaftsingenieurwesen (Bachelor)

Voraussetzung: Abitur / Fachabitur

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Ausbildungsorte: LUBING / FHWT Diephloz

Ausbildungsverlauf: Nach dem 4. Semester wird die Kammerprüfung als Abschluss der gewerblichen Berufsausbildung vor der IHK abgelegt (LUBING bietet hier die Ausbildung zum Industriekaufmann oder Industriemechaniker an). Das Bachelor-Studium schließt mit der Anfertigung der Bachelor-Abschlussarbeit (Thesis) nach dem 7. Semester ab. Mit erfolgreichem Abschluss wird der Titel Bachelor of Engineering (B.Eng.) erworben.

 

Die Tätigkeit im Überblick:

Typische Arbeitsbereiche für Wirtschaftsingenieure sind Vertrieb und Marketing, Logistik und Materialwirtschaft, Produktion und Fertigung, Qualitätsmanagement oder Finanz- und Rechnungswesen.Dank ihrer breiten ingenieurwissenschaftlichen und ökonomischen Wissensbasis können Wirtschaftsingenieure komplexe Unternehmensaufgaben in technisch-ökonomisch orientierten Schnittstellenbereichen optimieren. Hierbei wenden sie ihr Wissen fächerübergreifend an und zeichnen sich besonders durch vernetztes, lösungsorientiertes und sozialkompetentes Denken und Handeln aus.Im Studium werden fundiertes ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliches Fachwissen, in Modulen aufgeteilt, vermittelt. Der Studiengang gliedert sich in Grundlagen-, Kern- und Vertiefungsbereiche. Die im Studium verankerte Sprachausbildung (Business English) und der Vertiefungsbereich mit dem Projektstudium und seinen Wahlmöglichkeiten runden das Ausbildungskonzept insgesamt ab.

 

Ansprechpartner: Angela Welp




Diese Bereiche könnten Sie ebenfalls interessieren: